post

Mehr LTE Anbieter, bessere Preise

Die ersten LTE Anbieter in Deutschland, die LTE Tarife anbieten, werden die Unternehmen Vodafone und Telekom sein. Beide Unternehmen bauen derzeit LTE Netze auf und hatten bereits im Herbst 2010 Pläne, Ende 2010 oder Anfang 2011 konkrete LTE Angebote auf den Markt zu werfen. Vodafone hat bereits zur Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin seine ersten drei LTE Tarife vorgestellt, die eine LTE Geschwindigkeit zwischen 7,2 und fünfzig MB/sec bieten. Beide Unternehmen, Vodafone und Telekom, haben darüber hinaus bereits im Herbst 2010 in etwa einen Zeitraum angegeben, bis wann sie mit kommerziellen LTE Angeboten in Deutschland beginnen möchten. Vodafone peilte das Ende des Jahres 2010 an und die Telekom Anfang 2011. O2 ist da als LTE Anbieter noch nicht ganz so weit und weitaus mehr als Vodafone und die Telekom davon entfernt, konkrete und buchbare LTE Angebote auf den Markt zu werfen. E-Plus ist potenzieller Vierter im Bunde, hält sich jedoch derzeit mit Abstand am meisten zurück.

UMTS, Kaffeeröster, Medien und die Lebensmitteldiscounter
LTE AnbieterEine spannende Frage dürfte sein, wem die LTE Netzbetreiber vielleicht irgendwann Zugriff auf ihre LTE Netze gewähren, sodass dadurch mehr LTE Anbieter und LTE Angebote auf den Markt drängen. Ein Blick auf den UMTS-Markt macht deutlich, was wir meinen: Hier haben wir einerseits die Netzbetreiber Telekom, Vodafone, O2 und E-Plus. Andererseits haben wir viele Unternehmen, die mit den Netzbetreibern kooperieren und auf der Basis dieser UMTS Netze eigene UMTS Angebote ins Rennen werfen. Wir treffen hier etwa auf Unternehmen wie 1&1, Mobook und Moobiair. Wir treffen aber auch auf Unternehmen, die erst einmal so gar nicht in die Kategorie „Telekommunikationsanbieter“ passen. So setzt etwa der Discounter Aldi auf das Netz von E-Plus, um UMTS Anschlüsse anzubieten. Die Bild-Zeitung kooperiert für das von ihr offerierte mobile UMTS-Internet ebenso mit dem Netzbetreiber und Anbieter Vodafone wie der Nachrichtensender N24. Und dann gäbe es da noch Anbieter wie etwa Lidl oder Tchibo.

Auch dem LTE Markt täten viele Anbieter gut
Es ist durchaus nicht unwahrscheinlich, dass auch die Netze betreibenden LTE Anbieter mit anderen Unternehmen kooperieren, die dadurch ebenfalls LTE Anbieter werden und LTE Angebote ins Rennen werfen. Wie intensiv da wer mit wem kooperieren wird und wer welche LTE Tarife anbietet, bleibt abzuwarten. Dem Markt für LTE Angebote täte eine Vielzahl von Anbietern natürlich gut. Sind viele LTE Anbieter aktiv, dürfte sich die Tendenz zu sinkenden Preisen und Rabattaktionen, mit denen LTE Tarife beworben werden, verstärken. Vorerst jedoch bleiben wir mit unserem Blick auf den Markt einmal bei den drei Unternehmen, die sich anschicken, in nächster Zeit als LTE Anbieter weitere Erfolge zu sammeln: Auf jeden Fall gehören Vodafone und die Telekom in diese Aufzählung, mit Einschränkungen aber auch O2 von Telefonica.