post

LTE Tarife – wie sieht ein effektiver Vergleich aus?

Die meisten Haushalte in den Gemeinden, in denen die ersten LTE Netze ausgebaut werden, werden zunächst kaum zwischen verschiedenen LTE Tarifen wählen können. Sie werden vielleicht einfach froh sein, dank der LTE Anbieter endlich eine finanzierbare Möglichkeit zu bekommen, einen schnellen Internetanschluss zu realisieren. Mit zunehmendem Ausbaugrad der LTE Netze und wachsender Zahl der LTE Angebote dürfte die Auswahl jedoch zumindest in einigen Regionen Deutschlands größer werden. Und dann ist die Frage: Nach welchen Kriterien sucht man als potenzieller Kunde einen der LTE Tarife aus?

LTE Tarife auswählen – welche Geschwindigkeit soll’s sein?
LTE TarifeWichtige Frage dabei ist natürlich die nach der LTE Geschwindigkeit, die man a) am eigenen Standort bekommen kann und die man b) überhaupt braucht. Nicht jeder User wird einen LTE Anschluss mit maximal 50 MB/sec von einem der LTE Anbieter buchen müssen, zumal die Fair Flats die exzessive Nutzung solcher Geschwindigkeiten ja doch etwas begrenzen. Fair Flat bedeutet: Die gebuchte LTE Geschwindigkeit wird vom LTE Anbieter für den Rest des Monats gedrosselt, wenn eine vom Anbieter bestimmte Menge an Daten pro Monat überschritten wird. Das macht etwa Internetfernsehen und Video on demand praktisch unmöglich. Wer das Internet über seinen LTE Anschluss etwas intensiver nutzen möchte, sollte also schauen, ab wann die LTE Anbieter die Geschwindigkeit drosseln und LTE Tarife auch anhand dieses Kriteriums auswählen. Eine Nutzung des Internets für VOIP (Telefonieren übers Internet) oder das Stöbern in so genannten Peer-to-Peer-Netzwerken ist zumindest bei den ersten Vodafone LTE Tarifen verboten. Für andere LTE Tarife darf man wohl Ähnliches erwarten.

LTE und die Sache mit dem Telefon
Neben der LTE Geschwindigkeit sind natürlich die Preise entscheidend, wobei man auch LTE Angebote mit ihren sämtlichen Kosten und eventuellen Rabatten in Augenschein nehmen sollte. Bewusst sollte man sich dabei sein, dass LTE Angebote zumindest bei Vodafone sämtlich Angebote ohne Telefonanschluss sind. Auch das könnte bei den Angeboten der anderen LTE Anbieter ähnlich sein. Im Vergleich etwa zu DSL Angeboten wird man also eventuell die Kosten für einen Festnetzanschluss hinzurechnen müssen, wenn man einen besitzen möchte.

LTE Preisvergleichsseiten nutzen
Sobald die Zahl der LTE Tarife auf dem Markt steigt, wird es voraussichtlich auch LTE Infoseiten mit Preis- und Leistungsvergleichen geben. Solche Seiten gibt es bereits für DSL Angebote und sie werden auch beim Vergleich der LTE Tarife gute Dienste leisten. Beim Vergleich sollte man sich darüber hinaus einmal Erfahrungsberichte von LTE Nutzern in passenden Foren ansehen. Hier erfährt man möglicherweise auch, wer die für LTE Tarife angegebene Geschwindigkeit bereits mit einem LTE Test im Internet geprüft hat. Die Ergebnisse solcher Prüfungen können die Entscheidung für oder gegen einen Tarif ebenfalls beeinflussen.